Friseurteam Mayr, Andorf, Schärding, Innviertel

Farbanalyse

Das System der Farbanalyse hat seine Wurzeln in der Farbentheorie des Schweizer
Malers Prof. Johannes Itten (1888-1967), ehemals auch Lehrer und Mitbegründer
des Bauhauses Berlin, der sehr viel für die Thematik erarbeitet hat, ohne seinerzeit
an die heutige Form der Farbanalyse gedacht zu haben.

Grundlage der Farbanalyse

Jeder Mensch trägt von Geburt an eine gewisse Vorliebe für bestimmte Farben.

Diese sind in der Regel die, die zum natürlichen Kolorit der Haar-, Haut- und
Augenfarbe passen. Leider geht in der heutigen Zeit dieser intuitive Farbensinn
durch die nachstehenden Faktoren weitgehend verloren.

1. Wenig Entscheidungsfreiheit beim Kleiderkauf im Kindesalter

2. Durch die nächste Umgebung und deren Geschmack (z. B. der Mann, Freundinnen)

3. Durch die Industrie- „Modefarbe“, man möchte „in“ sein.

Ob dabei die Farben, die gerade aktuell sind, den eigenen Typ unterstreichen, wird
selten realisiert. Die richtigen Farben jedoch bringen die Schönheit , die eigene
Persönlichkeit erst richtig zur Geltung, da sie eine Person gesünder, lebendiger
aussehen lassen.

Finden und Feststellen der richtigen Farben.

Jeder Mensch hat einen bestimmten, durch  Erbanlagen festgelegten
Haut-Unterton, der sich nie verändert. Dieser Hautunterton setzt sich aus den
Pigmenten zusammen, mit ihnen wird die Hautfarbe festgelegt .
Der wichtigste Faktor bei der Farbanalyse ist somit: die einwandfreie  Feststellung
des Hautuntertons. Farben die mit ihrem Hautton, ihrer Augenfarbe und ihrer
Haarfarbe harmonieren, lassen sie gut aussehen.


Vorteile der Farbanalyse

1. Überzeugende Ausstrahlung, selbstsicheres Auftreten und mehr Selbstbewußtsein

2. Naturgegebene Anlagen sinnvoll und auf natürliche Weise unterstützen –
     Harmonie schaffen

3. Weniger Fehlkäufe und Schrankhüter

4. Reduktion der Garderobe durch die vielfältigen Farbkombinationen innerhalb der Farbpalette, es passt alles mehr zusammen

5. Zeitersparnis beim Einkaufen

6. Kein unnötiges Experimentieren auch bei Haarfarbe und Make-up

7. Es wirkt die gesamte Persönlichkeit (nicht das Kleidungsstück).  
Die Komplimente heißen nach einer Farbberatung „Du siehst gut aus“ und nicht, „Du hast ein schönes Kleid an“. Die starke Ausstrahlung der Person nach der Farbanalyse wird allgemein bemerkt.
8. Beim Auflegen der falschen Farben während der Analyse wirkt manche Haut
     entzündet, Hautunreinheiten werden deutlich. Bei den richtigen Farben beruhigt sich die Haut, und das schon nach wenigen Sekunden. Wird die richtige Farbe den ganzen Tag über getragen, wird dadurch die Haut beruhigt.

9. Falten wirken bei den falschen Farben manchmal wie eingegraben und glätten sich bei den richtigen Farben.

10. Man kann sich an das Gesicht einer Person die die richtigen Farben trägt, erinnern.